In Würde leben – in Würde sterben

Margit Ricarda Rolf
– parteilos –

Die Corona-Krise 2020 hat einmal mehr deutlich gemacht, wie meschen-verachtend die Politiker unserer Zeit ihr Amt ausüben.
Hysterisch werden – ohne Sinn und Verstand – Entscheidungen im Schnellverfahren getroffen,
vorbei an den Parlamenten.

Die Ministerpräsidenten und Bürgermeister degradieren sich selbst zu Hündchen der Kanzlerin. Sie lässt sie antanzen, die machen Männchen, in einem Gremium, das das Grundgesetz nie vorgesehen hat.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und nach guter Gewohnheit sichte ich meine Unterlagen. Dazu gehört auch meine Patientenverfügung. – Diese bedarf einer Corona-Anpassung !

Schon immer fanden Menschen es entsetzlich, wenn sie aufgrund von Alter oder Krankheit nicht mehr in der Lage waren, ein SELBST-bestimmtes Leben zu führen und
die Kinder an sie heran traten, um ihnen nahe zu legen, in ein Altersheim umzuziehen.

Nach den Erfahrungen des Jahres 2020 jedoch, ist es geradezu die Pflicht eines jeden Menschen, zu entscheiden, was mit ihm passieren soll, wenn er krank oder alt ist.

Ist das noch Menschenwürde ? :

00:01:00   1 Minute


00:12:21   Jens Spahn und die „Sterbehilfe“ oder der „Boykotteur“ 15.10.2020

Damit setzt sich dieser Politiker vorsätzlich über die höchstrichterliche Rechtsprechung hinweg und stellt sein persönliches Gewissen über jedes andere persönliche Gewissen.
Jens Spahn respektiert nicht unser Grundrecht aus Art. 4 (1) GG:

Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen
und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.


00:01:15

Jens Spahn glaubt, das Recht zu haben, Gott spielen zu dürfen.
Ihm ist seine Macht zu Kopf gestiegen.
Aber wie schützt man sich?

Wir müssen lernen uns gegen die Allmachts-Phantasien
solcher Politiker zu wehren.
.                                              Ricarda

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Recht | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nachruf für eine ganz besondere Frau – Anita Vejvoda

Heute, am Sa. 19. Dezember 2020
hat mich die traurige Nachricht erreicht, dass Anita am 3. Advent verstorben ist.

Anita Vejvoda gehört zu jenen Menschen, die sanft und kraftvoll sind, eine positive Ausstrahlung verkörpern und immer darauf bedacht sind,
anderen Gutes zu tun.

Wir haben uns kennen gelernt durch Mario Schneider, der uns lehrte, wie
man einen WordPress-Blog nutzt, um Produkte oder Dienstleistungen über das Internet zu vertreiben. Dazu hatte Mario für die Teilnehmer auch ein Forum eingerichtet, in dem die Teilnehmer sich austauschen und unterstützen konnten.

Anita fand meine Arbeit gut.  – Nur …,  … das Foto von mir gefiel ihr nicht so gut.
So nahm sie kurzerhand eine Fernsehaufzeichnung von mir, schnitt ein Foto aus
und schickte mir dies als Foto für meinen Internet-Auftritt zu.

Ich habe dieses Foto lange verwendet,
bis ich der Meinung war, dass es Zeit wird,
es meinem Alter anzupassen und es durch
ein aktuelles zu ersetzen.

Als ehemalige Zeugin Jehovas begleite ich
Aussteiger und jedes Jahr zur Weihnachtszeit
gibt es solche, die vor der Frage stehen:
Feiern oder nicht feiern ?

Zeugen Jehovas ist es verboten, Weihnachten zu feiern.
Für Aussteiger also eine konfliktreiche Zeit.
Geholfen hat mir (und vielen anderen) ein Video,
das Anita erstellt hat.

Ich poste dieses Video von ihr  jedes Jahr und habe nur in diesem Jahr
damit gewartet, weil mir Anita Gesundheitszustand bekannt war.
Es heißt Vorweihnachtsfreude:

Mehr über diese Frau erfährt man durch den Blog „Sich leben“

In diesem Podcast Liebe deinen Körper zeigt Anita, wie sie selbst
über Leben und Tod denkt:

Nun muss sie ihren Körper zurück lassen und sich auf die Reise machen.

In meinem Herzen wird Anita immer einen Platz haben,
ganz besonders zur Vorweihnachtszeit.

Meine Gedanken sind bei Frank und den Kindern.

Was macht Frank eigentlich ?

Er drechselt Holzschalen:

Vielleicht suchst du ja noch ein (Weihnachts-)Geschenk.

Nun ist Anita in einer anderen Welt; wie immer diese auch aussieht.
Ich weiss, Anita hat immer „die Liebe zum Leben“ gelebt.
Den Umgang mit dem Tod / dem Sterben hat Anita souverän gemeistert
und hat somit auch vielen anderen Menschen Kraft und Lebensmut gegeben.
Anita – Du wirst für immer in meinem Herzen bleiben.
Lebe wohl !
.                                                    In Liebe Ricarda

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Projekt, Spiritualität | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Hunkemöller – Hausrecht – des Ladens verwiesen

Ich schrieb an Hunkemöller :

Guten Tag,

ich war heue auf der Suche nach einer Leggins
und betrat Ihren Laden im Wandsbeker Quarree.

Sofort wurde ich auf die Maske angesprochen
und sagte, dass ich von der Maskenpflicht befreit bin.

Daraufhin wurde ich zwar freundlich aber bestimmt
des Ladens verwiesen mit Hinweis auf Ihr Hausrecht.

Ich darf daran erinnern, dass sogar Kanzlerin Merkel betont hat,
dass niemand, der von der Maskenpflicht befreit ist,
gehindert werden darf an der Teilhabe am Leben.

Sie grenzen Menschen mit Maskenbefreiung aus.

Zu den Gründen für eine Maskenbefreiung können zählen:

  • Asthma und Atemwegserkrankungen,
  • Herzerkrankungen aller Art,
  • Panikerkrankungen
  • und Traumata, z. B. nach Vergewaltigungen u.v.m.

Wie gedankenlos und menschenverachtend !

Sie dürfen versichert sein, dass ich auch nach Corona
Ihre Läden nicht mehr betreten werde und jedem erzählen werde,
aus welchem Grunde ich das entschieden habe.

Wir gehen – in der nächsten Zeit – wahrscheinlich
auf die größte Insolvenzwelle zu,  die es je gegeben hat.

Ich habe meine Leggins bei C & A gefunden,
wo ich von Anfang an – auch mit Maskenbefreiung –
freundlich bedient werde.

So hat also auch Corona sein gutes.
Es trennt die Spreu vom Weizen.
Leben sie wohl – oder auch nicht.

Viele Grüße
Margit Ricarda Rolf

[ Diskriminierung ]

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Diskriminierung, Projekt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Maskenzwang raubt Menschenwürde

Eine schöne Zusammenfassung zum Thema Masken-Zwang :
00:02:03  Ricarda:  Das habe ich im Lokalkompass von Sarah Engelmann gefunden.

Sarah Engelmann schreibt dazu:
.

So, nun kommt einmal meine Meinung:

Masken sind absolut
daneben und schwachsinnig.

Was war denn bisher, vor Corona.
Sind die Menschen bei einer grassierenden Infektions-Welle
dann auch mit alten Lappen, T-Shirts oder Omas Schlüpfern
vor dem Gesicht rumgelaufen ?    –  NEIN !

Und warum nicht ?

Weil es da keine Hysterie darum gab.
Weil da niemand nach gekräht hat.
Weil da nicht pausenlos negatives,
sinnloses zu geschrieben wurde.
                                   Sarah Engelmann

 .                           –  –  –  –  –.

Als die Masken knapp waren und ich, egal, was ich aufrief im Netz,
mit Nähanleitungen für Masken förmlich zugeschüttet wurde, war klar:

Die Welt ist verrückt geworden.

Der verzweifelte Versuch, Gesicht zu zeigen, ohne Gesicht
wenigstens seine Gesinnung auszudrücken,  gipfelte
– neben vielen anderen –

Hier:

Markus Söder gibt sich
der Lächerlichkeit preis.

Schlimm:
Söder merkt es noch nicht einmal,
wie affig er aussieht.

Wie soll man so jemanden
ernst nehmen ?

Aber es geht noch schlimmer:


00:00:30

Hier wird deutlich:
Jens Spahn hat keine Übung im Maske tragen.

Spahn weiß ja noch nicht einmal,
wie das geht, zwingt es anderen aber auf.

Zur Erinnerung:

00:01:39 

Armin Laschet:

„Eine Pflicht sehe ich nicht !“

Wer jedoch erlebt, wie bereitwillig der deutsche Bürger
seine Grundrechte einschränken lässt, dem kommen Macht-Gelüste.

Die Diktatur China´s  hat es vorgemacht:
In China gehören Maske und Überwachung inzwischen zur Kultur.

 .                                    –  –  –  –  –

Erstaunlich auch, wer noch so nach Macht lechzt:


00:01:58      Einführung einer diktatorischen Methode für DEUTSCHLAND

Wollen wir uns wirklich unsere Würde rauben lassen,
weil ein paar Politiker mit Profilneurose
um die Position des Kanzlers ringen:

  • .. zu unserem Nachteil ?
  • .. auf unsere Kosten ?

Die Würde des Menschen ist unantastbar lautet Artikel 1 unseres Grundgesetzes.

Die Maske tastet unsere Menschenwürde an.
Schaut euch die Menschen an, die euch mit Maske begegnen !
Würdevoll oder lächerlich ?

 .                                    –  –  –  –  –

Ich habe festgestellt, je länger der Masken-Zwang andauert,
dass sich mein Gefühl verändert hat.

Ich nehme die Masken-Wesen kaum noch als menschlich wahr.
Eine Mimik kann man ohnehin nicht erkennen.
Genauso gut könnten dort Puppen oder Roboter sein.

Sämtliche Emotionen bleiben auf der Strecke !

Damit verschwindet auch das Mitgefühl,
das was uns als empfindungsfähige Wesen aus macht.

Ich beobachte das auch bei anderen.
Es wird gepöbelt, genörgelt und:
Halten Sie gefälligst Abstand
oder:
Haben Sie keine Maske ?
sind noch die harmloseren Sätze,
die ich überall höre.

Soll das unsere NEUENormalität“ sein?

Ich setze mich seit Jahrzehnten für die Menschenwürde ein.
Meine Vision lautet:

Für ein Leben ohne Angst

Das Gegenteil erleben wir gerade.
Unwürdig für jeden, der Mensch sein will.
.                                                               Ricarda

PS.:  MASKEN können nicht lächeln. – Mehr zum Arbeits-Schutz und zur Trage-Pflicht.

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Harald Juhnke

Ein Mensch, der mich begleitet hat – geliebt, unverstanden, unperfekt, einfach menschlich mit allen Stärken und Schwächen. Irgendwie genial.

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Grundeinkommen ist wählbar – (Der Werbespot)

Wer die Möglichkeiten des Grundeinkommens wirklich verstanden hat,
wird seine eigenen Möglichkeiten ermöglichen:

Mehr zum Thema:   BGE – Bedingungsloses Grundeinkommen

BGE – für  mehr Menschlichkeit
.                                Freiheit
.                                Gerechtigkeit
                              Chancen
.                     weniger MOBBING …

(Ooch, macht doch Eure eigene Liste).
Euer
Karl-Peter

oder   „Das EINE Plakat„:

Das EINE Plakat

.
.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Projekt, Recht | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

START dieses BLOGs

ist Mittwoch, der 2. August 2017 um 13 Uhr.
Aufgesetzt ist dieser Blog von Karl-Peter
KPG-Studio.de

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar